FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

Sieg für das Damen A-Team, Niederlage für das B-Team

Nach dem ersten Saisonsieg letzte Woche gegen Mönchhhof wollten wir den Schwung gleich mitnehmen und auch gegen Landhaus/Austria Wien punkten.

Das Spiel beginnt und schon in der 4. Minute das 1:0 durch Silvia, die schön freigespielt wird, an der Torfrau vorbeigeht und den Ball ins leere Tor rollen kann. Doch nur  rund 10 Minuten später übersieht der Schiedsrichter 2 Abseitspositionen nacheinander und Landhaus kommt zum Ausgleich. Doch an diesem Tag bringt uns das nicht aus dem Konzept und Regina erzielt mit einem Fernschuss die abermalige Führung. Leider dauert es wieder nur 7 Minuten bis wir neuerlich den Ausgleich kassieren. Jetzt sind wir doch etwas ausser Tritt, aber Anne bringt uns mit einem tollen Schuss ins Kreuzeck, bei ihrem A-Team Comeback, noch vor der Pause wieder in Führung.

Wir wollen nach der Pause nachlegen, aber es kommt anders und Landhaus gelingt zum dritten Mal der Ausgleich. Das Spiel wird immer zerfahrener, dennoch gehen wir in der 67. Minute neuerlich in Führung. Regina zieht von der Strafraumgrenze nach einer Ecke ab und erzielt ihr zweites Torr an diesem Tag. Als Franzi dann 10 Minuten vor Schluss noch das 5:3 nachlegen kann, ist die Partie entschieden und der Widerstand der sehr jungen Landhauser Mannschaft gebrochen. Wichtige 3 Punkte für meine Mannschaft, um schon früh in der Saison vom Tabellenende wegzukommen und sich im gesicherten Mittelfeld zu etablieren. Wir blicken optimistisch auf das nächste Spiel gegen die 1b der Vienna, die nächsten Samstag unser Gegner ist.

 

Das B-Team hatte von der Aufstellung her ein sehr gutes Team am Start, war auch von Beginn an überlegen, aber konnte nichts Zählbares herausholen. Im Gegenteil wir lagen schon nach einer halben Stunde 0:3 in Rückstand. Der Anschlusstreffer durch Anne kurz vor der Pause gab nochmals Hoffnung, aber blieb letztendlich nur Ergebniskosmetik. Pötzleinsdorf erzielte in der 2. Hälfte noch das 4:1 und gewann die Partie letztendlich verdient. Es wird eine deutliche Leistungssteigerung notwenig sein, wenn wir endlich anschreiben wollen. Nächste Woche gegen Mannswörth wäre eine gute Gelegenheit dafür.

Auswärtssieg des Damen A Teams bei Mönchhof

Durch die Verletzung unserer Torfrau Sylwia und der Hochzeit von Anna (herzlichen Glückwunsch dazu, auch auf diesem Weg) mussten wir den Gang ins Burgenland ohne gelernte Torfrau antreten, aber wir waren dennoch zuversichtlich, denn die Pantherin von Simmering, Barbara, hatte schon das eine oder andere Mal das Tor gehütet.

Wir wussten, dass wir eine gute Leistung brauchen würden, um dort zu bestehen und vor allem ein ordentliches Zweikampfverhalten, denn Mönchhof ist für seine kampfbetonte Gangart bekannt. Wir starten gut ins Spiel und mit der 1. großen Chance gehen wir auch schon 1:0 in Führung. Marianne spielt einen tollen Pass in die Lücke, so dass Franzi alleine auf die Torhüterin zulaufen kann und den Ball überlegt an ihr vorbei ins Tor rollt. Wir haben das Spiel jetzt gut im Griff, es gibt sehr wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten, nur ab und an bei Ecken ist es ein wenig gefährlich. Zur Pause halten wir die knappe Führung.

Die zweite Hälfte verläuft ähnlich wie die erste. Leider muss Viki bald raus, da sie heute körperlich nicht ganz auf der Höhe ist. Mönchhof versucht Druck zu machen und durch die eine oder andere Umstellung gelingt es ihnen auch, sich mehr und mehr in unserer Hälfte festzusetzen. Trotzdem hat Silvia  die große Chance aufs 2:0, aber ihr Heber landet leider in den Armen der Torfrau. Als dann auch noch Magda angeschlagen ist, verkommt das Spiel zu einer echten Abwehrschlacht. Mönchhof wirft alles nach vorne, kommt zu einigen Ecken und Freistößen, aber als Barbara in der 95. Minute einen Freistoß mit der Faust zur Ecke abwehrt, ertönt endlich der Schlusspfiff des guten Schiedsrichters und wir feiern im 2. Saisonspiel einen doch ein Stück weit verdienten knappen Erfolg.