FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

Nichts zu holen in den letzten beiden Runden für die beiden Damenteams

Am vorletzten Spieltag war der Vize-Meister ASKÖ 23 zu Gast in der Leberstraße. Wie schon so oft wurden uns nach durchaus engagierter Leistung in Halbzeit eins zwei Standardsituation zum  Verhängnis und es ging mit 0:2 in die Pause. Nach der Pause legten die Gegnerinnen noch 2 Treffe rnach, so dass wir verdient mit 0:4 verloren.

Das B Match wollten wir unbedingt gewinnen, leider fehlte uns in den ersten 45 Minuten völlig die Konzentration und wir lagen 0:6 zurück, mit Abstand die schlechteste Leistung bzw. eine  hervorragende Leistung der Gegnerinnen. Das Ziel war danach, zumindest die 2. Hälfte zu gewinnen, was uns auch gelungen ist. Am Ende stand es 2:7.

 

In der letzten Runde war dann der frisch gebackene Meister Sportklub zu Gast, auch hier gab es nichts zu holen, das A Team verlor sang- und klanglos 0:9. Das B Team kämpfte tapfer und hätte sich aufgrund der guten 2. Hälfte mehr verdient als die 1:3 Niederlage, aber leider konnten wir wieder einmal unsere Chancen nicht nutzen.

 

Fazit der Saison 2016/17. Wir haben einen tollen Herbst gespielt, doch mit den Verletzungsproblemen im Frühjahr kam auch der Rückfall, so dass wir nur noch 4 Punkte mit dem A Team und 1 Punkt mit dem B Team erringen konnten. Es wartet wieder einmal viel Arbeit im Sommer auf uns, denn das Niveau in der Landesliga wird von Jahr zu Jahr zu höher und es gilt, konzentriert in der Vorbereitung an den Schwächen zu arbeiten, damit wir auch im nächsten Jahr nichts mit dem abstieg zu tun haben und uns vielleicht im Mittelfeld etablieren können.

Endlich wieder Punkte für die Damenteams

Letzten Mittwoch konnten wir mit der A Mannschaft endlich wieder punkten und ein 1:1 gegen Donaustadt holen. Da sich die Situation mit den verletzten Spielerinnen schön langsam wieder bessert, kommt die Mannschaft langsam aber sicher auch wieder in Schwung. Mit dem Unentschieden konnte Donaustadt 5 Punkte auf Distanz gehalten werden.

Leider gab es am Samstag dann eine empfindliche Niederlage gegen Mönchhof. Nach 3 schweren individuellen Patzern stand es nach 30 Minuten 0:3. In der Pause wechselten wir insgesamt 5 Spielerinnen aus und konnten die 2. Hälfte dominieren, aber blieben trotz deutlicher Feldüberlegenheit ohne Torerfolg und mussten aus einem Konter noch das 0:4 hinnehmen.

 

Unser Hauptaugenmerk galt aber dem Spiel des B-Teams gegen Wienerfeld, das wir unbedingt gewinnen wollten. Da wir gegen Mönchhof die A Spielerinnen nur jeweils 45 Minuten spielen ließen, konnten wir gegen Wienerfeld mit einer zum Großteil aus A Spielerinnen bestehenden Mannschaft antreten. Wir waren von Anfang an überlegen und gingen schon nach wenigen Minuten in Führung. Am Ende stand es 3:0 für uns und ein verdienter Sieg, aber es müssen aus den letzten beiden Spielen unbedingt noch 3 Punkte her, um Dynamo Donau noch in der Tabelle zu überholen.