FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

2 deftige Niederlagen für die Damen Teams gegen den WSC

Das A Team verlor 0:6 und stand das ganze Spiel über auf verlorenem Posten. Zu körperlos das Spiel, zu wenig entschlossen die Aktionen und zu nachlässig bei Standards. Das ist kurz zusammengefasst der Spielbericht. Alles Gute an unsere Torfrau Anna, die trotz eines gebrochenen Mittelhandknochens fertig gespielt hat!

Das B Team begann wieder einmal verschlafen und war schnell in Rückstand. Doch fast im Gegenzug hätte das 1:1 gelingen müssen, doch der Ball von Susi ging an die Latte. Leider bekamen wir die gegnerische Nummer 7 nicht in den Griff, die immer wieder Probleme bereitete. Am Ende stand es nach 2 Elfmetertorren durch Regina und 7 Gegentreffern 2:7

Tennisergebnisse für die Damenteams 6:1, 6:2

6:1 stand es am Ende beim A Team. Dabei sah es zumindest in der 1. Halbzeit noch gut aus. Nach verschlafenem Beginn und dem 0:1 standen wir sicherer und ließen kaum noch Chancen zu, konnten selber die eine oder andere kleine Möglichkeit vorfinden, vor allem nach Ecken waren wir durchaus gefährlich. So wollten wir nach der Pause weiterkämpfen, aber 2 unglückliche Aktionen kurz nach der Pause versetzten uns einen großen Dämpfer und es stand 0:3. Noch einmal nach einem verwerteten Elfer von Tamara keimte Hoffnung auf, doch nach 2 Ecken und einem schönen Schuss kassierten wir 3 weitere Treffer und gingen als Verlierinnen vom Platz. Man muss zugeben, dass ASKÖ XXIII die mit Abstand spielstärkste Mannschaft in der Liga ist.

 

Das B Team hatte offenbar den Anpfiff vom Schiedsrichter überhört und schien noch im Tiefschlaf, da stand es nach 2 Minuten 0:2. Erst danach bekamen wir Zugriff auf das Match und konnten es offenhalten. Ein schöner Schuss ins lange Eck in der 44. Minute schien alles entschieden zu haben. Erst recht das 0:4 nach der Pause, aber meine Mannschaft gab nicht auf und so wie im letzten Spiel gegen Wienerfeld lief es plötzlich besser, Kathi und Clara konnten auf 2:4 verkürzen und wir drängten auf den Anschlusstreffer, als wir aus einem Konter das 2:5 kassierten. Der letzte Treffer war nur noch Draufgabe.