FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

Unentschieden und Sieg im Bezirksderby

Gegen Mautner wollten wir uns für die zuletzt immer knappen Niederlagen rächen und endlich mal wieder gewinnen, aber leider hat das nicht ganz geklappt. Eigentlich von Beginn an ein typischen Unentschieden, kaum Chancen auf beiden Seiten und wenn dann eher zufällig. Das Spiel plätschert so dahin, bis wir kurz vor der Pause einen schweren Abwehrfehler begehen und der Gegnerin den Ball alleine vor Anna servieren, die keine Mühe hat zum 0:1 einzuschießen.

Wir nehmen uns vor, nach der Pause weiter dran zu bleiben und alles zu versuchen, um das Spiel noch zu drehen, aber das gelingt uns leider nicht und in der 51. Minute steht es nach einer feinen Einzelleistung der gegnerischen Nummer 10 plötzlich 0:2. Erst jetzt wachen wir auf und spielen aggressiver. Der Lohn dafür ist ein Elfmeter, den Tamara wie gewohnt sicher zum Anschlusstreffer verwandelt. Jetzt sind wir richtig im Spiel und als die Nummer 10 von Mautner nach einer Tätlichkeit völlig zurecht vom Platz fliegt sind wir am Drücker. Es gelingt uns 5 Minuten vor Schluss der verdiente Ausgleich, aber mehr ist leider nicht mehr drin, auch weil der Schiedsrichter, weder die lange Pause beim Ausschluss, noch die Wechsel, noch die lange Verletzungspause gegen Ende des Spiels einrechnet, sondern ohne Nachspielzeit abpfeift.

Spielerisch war das über weite Strecken viel zu wenig, um zu gewinnen und wenn dann auch noch unsere sonst so sichere Abwehr patzt, dann wird es schwer, aber wir haben uns nach dem 0:2 zurückgekämpft und das sollte uns viel Moral für nächsten Sonntag gegen Mönchhof geben.

 

Das B Team zum 2. Mal in Serie vollzählig, wenn auch wieder stark verändert gegenüber dem Sieg in der Vorwoche. Es dauerte nur 9 Minuten ehe Sandra das 1:0 mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erzielen konnte. Leider bleiben weitere Chancen ungenutzt, aber schließlich sorgt Sandra neuerlich mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck für das 2:0.

Nach der Pause wollen wir nachlegen, vergeben aber einige Möglichkeiten und so dauert es bis zur 66. Minute ehe Sandra mit ihrem 3. Treffer an diesem Nachmittag das vorentscheidende 3:0 erzielen kann. Mautner gelingt nur noch das 3:1 kurz vor Schluss. Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Hoffentlich können wi rnächste Woche gegen Wienerfeld daran anknüpfen.

6 Punkte für die beiden Damenteams

Das A Team wollte nach zuletzt 2 Niederlagen wieder Punkte holen. Gegner am Sonntag Mittag war ASV 13, gegen die in den letzten Jahren immer verloren wurde, wenn auch zumeist knapp.

Das Spiel war lange Zeit geprägt von Zweikämpfen und kaum Chancen auf beiden Seiten. Wir spielten besser als die letzten Spiele, aber immer noch mit zu wenig Zug zum Tor. Auf der anderen Seite versuchte ASV 13 zumeist mit langen Bällen für Gefahr zu sorgen, doch man merkte, dass ihre beste Torschützin nicht dabei war und so blieben diese Versuche meist harmlos. Nur bei Standards entstand so etwas wie Gefahr. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, kaum Chancen, aber nach einer gelungenen Aktion dringt Lare in den Strafraum ein und wird regelwidrig zu Fall gebracht. Tamara verwertet gewohnt sicher zur 1:0 Führung. Wir können jetzt das Spiel zumeist weit von unserem Tor fernhalten, so dass kaum Gefahr entsteht, aber dennoch müssen wir immer wachsam sein. Die letzten Minuten ziehen sich endlos hin und werden noch von einer Verletzung bei den Gegnern überschattet. Hoffentlich ist es nicht zu schlimm und wir wünschen jedenfalls baldige Genesung.

Alles in allem kein gutes Spiel von beiden Seiten, mit dem besseren Ende für uns. Nächste Woche im Bezirksderby gegen Mautner erwarten uns wieder 90 schwere Minuten.

 

Das B Team war endlich mal wieder zu 11t, wobei wir doch einige Verstärkungen aus dem A Team dabei hatten, damit wir nicht wieder in Unterzahl antreten müssen. Der Gegner Dynamo Donau spielt heuer eine sehr gute Saison und liegt im Spitzenfeld der 1. Klasse.

Wir starten gut, spielen gefällig, aber auch Dynamo ist, immer wieder angetrieben durch die Nummer 20, stets gefährlich. Eine scharfe Hereingabe von ihr fälscht Gini unglücklich ins eigene Tor ab und so müssen wir ab Minute 20 einem Rückstand hinterherlaufen. Bis zum 16er spielen wir brav, dann sind wir aber zu ungefährlich. So muss ein Weitschuss von Sophie her, die in Minute 40 das 1:1 erzielt. Das ist auch der Pausenstand.

Nach der Pause patzt die gegnerische Torfrau beim herauslaufen, Susi geht dazwischen und kann die 2:1 Führung erzielen. Wir vergeben jetzt einige Chancen auf die Vorentscheidung und so kommts wie es kommen muss. Aus einer direkt verwandelten Ecke gelingt Donau der Ausgleich. Jetzt sieht alles nach einer Punkteteilung aus, als es in der letzten Minute nochmals Freistoß für uns gibt. Viki tritt an und bringt den Ball hoch aufs Tor. Über die Torfrau hinweg senkt sich der Ball zur Führung und gleichzeitig zum Sieg ins Tor. Denn der Schiedsrichter pfeift das Spiel nicht mehr an und so jubeln wir nach 5 Niederlagen über den 2. Sieg im Herbst.