FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

Siegreiches Wochenende für beide Damenmannschaften

Dieses Wochenende gab es eine Premiere in der 15 jährigen Vereinsgeschichte des FC Mariahilf. Beide Damenmannschaften konnten ihr jeweiliges Meisterschaftsspiel gewinnen! Das zeigt wir sind auf dem richtigen Weg! Aber der Reihe nach.

In der 1. Klasse A mussten wir auswärts bei Union Mauer antreten. Meine Mannschaft übernahm sehr schnell das Kommando und schon in Minute stellte Kristina, unsere Jüngste auf 1:0. Gratulation an dieser Stelle an Kristina. Rund 10 Minuten später erhöhte Lea auf 2:0 und man hatte nicht das Gefühl, dass Mauer nochmals zurückkomen würde. Dennoch hatten die Gegnerinnen das 1:2 am Fuß, aber Anna hat hier gut gehalten. Nach einem weiteren Treffer von Lea ging es mit einer sicheren 3:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, wobei die ersten 20 Minuten nicht viel passiert, erst nach dem Anschlusstreffer wurde meine Mannschaft wieder wach und erhöhte durch Lea und Mace auf 1:5. Leider fingen wir uns dann neuerlich einen Gegentreffer ein, ehe Sarah den 6:2 Auswärtssieg fixierte. Gratulation an meine Mannschaft und Danke an Karl Brauneder, der das Coaching bei diesem Spiel übernommen hat. Nächste Woche geht es im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Altera Porta.

 

In der Landesliga mussten wir ebenfalls auswärts im Bezirksderby gegen Mautner antreten und vor Meisterschaftsbeginn waren sich viele Experten einige, dass dieses Spiel auch ein Abstiegsderby sein wird. Gegen beherzt kämpfende Mautner Mädls taten wir uns anfangs sehr schwer, wirkliche Chancen herauszuspielen. Es blieb bei Halbchancen bzw. Freistößen und aus so einem Freistoß konnten wir dann nach 19 Minuten durch Tamara das 1:0 erzielen. Das war für die Mannschaft eine Erleichterung und vor allem für Tamara der Startschuss für ein tolles Spiel, in dem sie insgesamt 4 Treffer erzielen konnte. Noch vor der Pause gelang ihr mit einem Sonntagsschuss, der sich über die Torfrau ins Tor senkte das 2:0 und nach einer Ecke spitzelte Clara einen Tamara Schuss unhaltbar zum 3:0 ins Tor.

Nach der Pause wollten wir mit der Führung im Rücken gleich nachlegen und weitere Tore erzielen, aber anfangs war es wieder Mautner, die mit viel Elan versuchten, das Steuer nochmals herumzureissen, ohne dass sie jedoch wirklich Torchancen herausspielen konnten, aber bei Ecken waren sie immer gefährlich. Doch in Minute 55 die endgültige Entscheidung als Tamara einen Stanglpass von Veronika zum 4:0 einschieben kann. 12 Minuten später erhöht sie mit einem Schuss von der Strafraumgrenze auf 5:0. Der Elfmeter zum Ehrentreffer für Mautner war nur noch Ergebniskosmetik und bei etwas mehr Konzentration hätten wir noch 1-2 Tore erzielen müssen. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg meiner Mannschaft und wichtige 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Nächste Woche gehts gegen den Mit-Tabellenführer Altera Porta.

Knappes 1:2 gegen den Tabellendritten Altera Porta

Bei strömenden Regen traten wir am Sonntag gegen den Tabellendritten Altera Porta an. In den vergangenen Spielen gingen wir immer als deutliche Verlierer vom Platz, das wollten wir dieses Mal besser machen. Wir starteten gut in die Partie und es ergab sich ein intensives, aber chancenarmes Spiel. Nach einer Ecke hätten wir schon früh in Führung gehen können, doch Lare vergab freistehend den Kopfball, kurz darau streifte ein Fernschuss von ihr die Querlatte. Dann kam Altera Porta mit schnellem, direkten Spiel besser ins Spiel, aber man merkte deutlich, dass ihre beste Torschützin heute nicht dabei war. In der Phase als die Heimischen das Spielgeschehen zu dominieren begannen, erzielte Dani nach einem Eckball doch das 1:0 für uns. Leider hielt die Führung nur 4 Minuten, denn nach einer Reihe von Fehlern, kann die gegnerische Stürmerin zum 1:1 einschießen. Das war auch der Pausenstand.

Nach der Pause gleiches Spiel, Altera Porta spielbestimmend, ohne viele Chancen, wir gelegentlich im Konter vor dem gegnerischen Tor. Wieder mal war es ein Eckball, der die Niederlage einleitete. Gegen Ende warfen wir alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen und so blieb es am Ende beim knappen, nicht unverdienten Sieg von Altera Porta.