FC MARIAHILF

Was sind wir: Ein Team! - Was wollen wir: Den Sieg! - FCM

Spielberichte KM-Frauen 1a und 1b

Verdienter Auswärtspunkt der FCM Mädels bei Donaustadt

Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn war ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. Unsere Erwartungen erhielten schon vor Spielbeginn einen Dämpfer, als Standardtorfrau Anna kurz vor dem Spiel aufgrund von Kreislaufproblemen ausgefallen ist. Aber wir hatten ja gottseidank unsere Ersatztorfrau Anna K. dabei.

Das Spiel begann auch ausgeglichen mit wenigen Torchancen. Leider ließen wir der besten gegnerischen Stürmerin, trotz Warnung ganz eng bei ihr zu stehen, 2 mal zuviel Platz und sie konnte 2 herrliche Treffer aus Weitschüssen erzielen. Zwischenzeitlich war uns mit einem schönen Spielzug das 1:1 durch Rebecca gelungen.

Nach der Pause wollten wir nochmals alles versuchen, um das Spiel zu drehen. Wir konnten zunehmend das Kommando übernehmen und meistens spielte sich das Geschehen in der Hälfte der Donaustädterinnen ab, ohne dass wir jedoch wirklich große Chancen herausspielen konnten. Im Gegensatz dazu blieb Donaustadt aus Kontern immer gefährlich und verpasste das 3:1 2 mal nur knapp. Doch nach einer Stunde dann ein toller PAss von Tamara in den Lauf von Lare, die sich den Ball gut mitnehmen konnte und mit einem platzierten Schuss ins lange Eck den verdienten Ausgleich erzielen konnte. Auch nach dem Ausgleich waren wir feldüberlegen, aber es wollte kein weiterer Treffer mehr gelingen und so blieb es am Ende beim gerechten 2:2.

 

Hoffentlich erweist sich Tamaras Verletzung als nicht allzu schlimm, so dass sie in zwei Wochen gegen Landhaus wieder dabei sei kann.

2 Niederlagen an einem Wochenende für die FCM Damen

Am Freitag bestritten wir das Nachtragsspiel aus der 1. Runde auswärts gegen ASKÖ23. Leider waren wir doch stark ersatzgeschwächt und wie immer in den letzten Jahren, taten wir uns gegen das Spiel der Gegnerinnen sehr schwer. Das Spiel begann mit einer kalten Dusche, in der 4. Minute ein zu kurzer Rückpass und schon stand es 0:1, danach dauerte es eine Weile bis ein weiterer Abwehrfehler den Pausenstand von 0:2 bedeutete. In der zweiten Hälfte kam es knüppeldick und wir mussten weitere 5 Treffer einstecken, konnten nur zwischenzeitlich aus einem  Elfer auf 1:4 verkürzen.

Fazit: Wir waren an diesem Tag zu undiszipliniert in der Abwehr und insgesamt die Mannschaftsteile zu weit auseinander gezogen. Meine Worte, die Mitte dicht zu machen und die Nummer 7 des Gegners eng zu decken, blieben ungehört, so dass alleine die Nummer 7 5 Treffer erzielen konnten. Gratulation an die Gegnerinnen, die wirklich ausgezeichnet kombiniert haben und bei besserer Chancenverwertung auch noch höher gewinnen hätten können.

 

Am Sonntag war dann der ungeschlagene Tabellenführer aus Dornbach zu Gast in Simmering. Der Kader war wieder etwas besser besetzt als Freitag, insbesonder das Comeback von Dani hat uns alle sehr gefreut. Bei teilweise heftigem Regen entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der der Sportklub zwar optisch überlegen war, aber auch nur sehr wenige Torchance herausspielen konnte. Der nasse und doch unebene Rasen bereite den Dornbacherin gröbere Probleme als meiner Mannschaft. Leider fiel dann aus einer nicht zwingenden Situation das 0:1, ein langer Ball, die Verteidigung zögert etwas, und mit einem schönen Heber wird unser Torfrau bezwungen.

Nach der Pause das gleiche Bild, Sportklub überlegen, ohne große Chance vorzufinden. In dieser Phase haben wir bei einem schönen Konter und einem tollen Freistoß die Chance auf den Ausgleich. Beides belibt aber ungenützt und so kommt es mitte der 2. Hälfte zur Vorentscheidung, nach einem Freistoß für uns tief in der gegnerischen Hälfte, schlägt der Sportklub den Ball weg. Der Verteidigerin springt bei der Annahme der Ball zu weit weg, die Stürmer setzen schnell nach und erzielen das 0:2. Am Ende, nach einigen Wechseln, drückt uns der Sportklub hinten rein, aber es gelingt kein weiterer Treffer und so bleibt es am Ende beim verdienten 2:0 Erfolg für die Sportklub Mädels.